Am Festland warten grüne Deiche mit gemütlich grasenden Schafen, Marschen und Salzwiesen, malerische Fischerorte, mächtige Haubarge und historische Städtchen auf die Erkundung zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Mit frischer Brise in der Nase und viel Rückenwind geht es auf dem Nordseeküstenradweg auf rund 300 Kilometern an Deichen, Wiesen und Kögen entlang.

 

Typisch Nordfriesland: die Köge
Ein Koog ist ein durch Deichbau und Entwässerung aus der See gewonnenes, sehr flaches Marschland. In Nordfriesland ist eine Vielzahl dieser Köge zu erkunden - vom Sönke-Nissen-Koog mit seinen charakteristischen weiß-grünen Häusern bis zum Hauke-Haien-Koog, benannt nach Theodor Storms berühmten, tragischen Helden aus dem „Schimmelreiter“.
Inmitten der idyllischen Landschaft liegen die Luftkurorte Bredstedt, Leck und Niebüll sowie die Ferienregion Wiedingharde. Bredstedt, eine typisch nordfriesische Stadt, Leck, ein alter Handelsort und Niebüll im Zentrum der Region. Von der Wiedingharde – direkt vor den Toren Sylts gelegen – werden insbesondere Naturfreunde begeistert sein.

Zum Baden und Sonnen lädt Dagebüll an seine grünen Stränden an die Küste ein. Von Dagebüll aus öffnet sich das Tor zur Insel- und Halligwelt. Die Inseln Föhr und Amrum sind nicht weit und von Schlüttsiel starten die Schiffstouren in den Nationalpark Wattenmeer und mittendrin die einmalige Halligwelt.

 

Weitere Informationen
Nordfriesland Tourismus GmbH c/o Tourist-Info Dagebüll
Am Badedeich 1
25899 Dagebüll
Tel.: 04667/ 950 00
Fax: 04667/ 455
eMail: info@nf-tourismus.de
Internet: www.nordfrieslandtourismus.de